Der Anlass zur Gründung dieses Dokumentations-Portals sind die weltweiten antizionistischen Kundgebungen, Demonstrationen und Äußerungen, die sich mit dem Beginn des Einsatzes der israelischen Armee zum Jahreswechsel 2008/2009 im Gaza-Streifen, massiv gehäuft haben. Auch in Weimar gab es eine anti-israelische Demonstrationen und antizionistische Äußerungen in der Öffentlichkeit. Gegen die Demonstration unter dem Titel „Stoppt die israelische Aggression gegen die Palästinenser“ am 10. Januar in Weimar, gab es in Weimar auch Protest. Dieser äußerte sich unter anderem in einer spontanen israelsolidarischen Gegenkundgebung und mehreren Pressemitteilungen. Da die Presse in Weimar auf diese Pressemitteilungen kaum reagiert hat und es in Thüringen keine ähnliche Plattform gibt, haben wir uns entschieden ein Web-Blog einzurichten. Auf diesem wollen wir Pressemitteilungen dieser Art dokumentieren und mit Kommentaren auf Veröffentlichungen in Weimar und im Umkreis reagieren. Im Kontaktformular oder über die Emailadresse israelsoli-weimar[at]web.de können uns Pressemitteilungen und Informationen zugeschickt werden.

Die Redakteure des SoliDoku-Web-Blogs sind mehr ein loser Zusammenhang, als eine feste Gruppe. Den kleinsten gemeinsamen Nenner finden wir in einer antinationalen und israelsolidarischen Haltung.

Wir haben uns entschieden die Kommentarfunktion für dieses Blog auszuschalten. Dies tun wir aus der Erfahrung, dass eine Kritik des Antizionismus und die Solidarität mit Israel oft heftige Reaktionen auslösen, die eine sachliche Diskussion kaum möglich machen. Die wichtige Diskussion um Antisemitismus, Antizionismus und Israel muss an einem besser geeigneten Ort stattfinden. Wir werden an dieser Stelle auch über Informations- und Diskussions-Veranstaltungen zum Thema informieren.

Die Verantwortung für die verlinkten Internetseiten liegt allein bei deren jeweiligen Betreibern.

Die SoliDoku-Redaktion